datacenter

Equipment Distribution Area (EDA)

In der Equipment Distribution Area (EDA) sind Schaltschränke und Racks für Endgeräte (Server) untergebracht. Hier ist zudem die horizontale Verkabelung vom HDA an Verteilerfelder angeschlossen.

Konfektionierte Kabel

Rechenzentren müssen in der Lage sein, neue Einnahmequellen schnell online zu bringen, ohne dass damit Ausfallzeiten, „extreme“ Netzwerkbelastungen oder Betriebsunterbrechungen verbunden sind - bei jeder Installation gehört die Konfektiionierung von Kabeln zu den zeitaufwändigsten, komplexesten und fehleranfälligsten Arbeiten.

Belden bietet eine zuverlässige Plug&Play Verkabelungslösung für schnellere und risikoärmere Installationen. Die Vorteile im Überblick:

  • Höhere Zuverlässigkeit: Die konfektionierten 10GX Kabel von Belden bieten die Zuverlässigkeit und Performance von werkseitig konfektionierten Lösungen
  • Zeitersparnis: in einem typischen 42-HE Schaltschrank mit 28x 24-Port ungeschirmten (UTP) Verteilerfeld werden für die Konfektionierung des Verteilerfeldes rund 35 Stunden benötigt. Die vorgefertigte Lösung mit gleichem Umfang kann in nur neun Stunden installiert werden – damit werden bei einem UTP System rund dreieinhalb Tage an Arbeitszeit eingespart
  • Höhere Qualität: Vereinfachung des Konfigurations- und Bestellprozesses, dank der hervorragenden Qualität der vorgefertigten Kabel
  • Einfache Installation durch flexible konfektionierte 10GX Kabel
  • Reduzierte Kosten: Verkabelungen können über Nacht aufgerüstet und erweitert werden, um Kosten zu sparen und Ausfallzeiten zu vermeiden
  • Maximale Leistung: Plug&Play 10GX RJ45-Connectivity ist sichergestellt, da die Anschlüsse in einer sauberen Fertigungsumgebung durch qualifiziertes Personal hergestellt werden. Jedes konfektionierte Kabel durchläuft eine 100% Endprüfung im Werk

Lösungen

Vorgefertigte Kabellösungen sind Plug&Play Systeme, die eine Konfektionierung mit dem dazugehörigen Testverfahren vor Ort überflüssig machen. Sie sind eine konsequente Weiterentwicklung herkömmlicher Installationsverfahren, da die Systeme ab Werk gekennzeichnet und vorgeprüft sowie unter den strengen Vorgaben der Qualitätssicherung konfektioniert werden.