KV_news_735x213px

Großes Interesse an der "Fabrik der Zukunft" am Mittelstandstag Industrie 4.0 im DFKI

Belden unterstützt Technologie-Initiative SmartFactory

Unter dem Motto „Industrie 4.0 – Regional - Vernetzt“ fand am 22. Oktober 2015 der erste Mittelstandstag im Rahmen der Plattform Industrie 4.0 statt.


Schauplatz der Veranstaltung, die sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen richtete, waren die Räumlichkeiten des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) und der Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V. (SmartFactory KL) in Kaiserslautern.
Hier in der SmartFactory KL in Kaiserslautern ist Belden und Hirschmann seit Jahren aktives Mitglied bei der Verwirklichung und praktischen Umsetzung der 4. industriellen Revolution.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer haben sich die Smart Factory vor Ort angeschaut.

Mehr als 100 Vertreter von mittelständischen Unternehmen, technischen Instituten sowie hochrangigen Politikern waren gekommen, um sich über die Zukunft der Fertigung zu informieren. Das geschah nicht nur mittels Vorträgen, sondern auch in Diskussionsrunden. Als Highlight der Veranstaltung lud Herr Prof. Detlef Zühlke, Vorstandsvorsitzender und Initiator der Technologieinitiative, alle Wissbegierigen und Interessenten in die weltweit einzigartige herstellerunabhängige Forschungs- und Demonstrationsanlage der SmartFactory KL, die „Fabrik der Zukunft“.

smart-factory-industrie4-0-DFKIa


In dieser Anlage ist Belden mit folgenden Komponenten vertreten:


  • Eine umfassende Security-Lösung mit dem Firewall-System "EAGLE" von Hirschmann, das die sichere Kommunikation innerhalb sowie zwischen den Modulen der teilnehmenden Industriepartner abdeckt
  • Applikationen in der Aktor- / Sensorebene mit managementfähigen I/O Modulen der "LioN-Serie" von Lumberg Automation, die die Steuerungsebene mit der Sensorebene verbinden
  • Die dazugehörigen Kabel- und Steckverbinderlösungen von Lumberg Automation
  • Sowie das Netzmanagement-Tool "HiVision" von Hirschmann, welches zum Einsatz kommt, um alle Produkte von Hirschmann und die der Partnerfirmen zu überwachen und zu konfigurieren

smart-factory-industrie4-0-DFKIb

"Den digitalen Wandel kann man genau so wenig aufhalten wie das Wetter von morgen.", so Wirtschaftminister Sigmar Gabriel


Ein Highlight der Veranstaltung war sicherlich die Anwesenheit von Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Vizekanzler Sigmar Gabriel und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Beide unterstrichen in ihren Keynotes und Vorträgen die Wichtigkeit der Initiative Industrie 4.0 für Deutschland.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel appelliert an kleine und mittlere Unternehmen, sich verstärkt dem digitalen Wandel zu öffnen. Den digitalen Wandel könne man genau so wenig aufhalten wie das Wetter von morgen.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer nannte das DFKI den „Inkubator für die industrielle Welt von morgen“. Die Digitalisierung gehe „atemberaubend schnell“ vonstatten: „Da können wir nicht abwarten.“

smart-factory-industrie4-0-DFKId

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel besichtigte die Forschungs- und Demonstrationsanlage SmartFactory KL


Belden ist heute, 10 Jahre nach der Entstehung der Technologieinitiative SmartFactory KL, froh und stolz, den Erfolg der Demo-Anlage mitgestaltet zu haben, und wird weiterhin sein Know-how bei der Weiterentwicklung der Fabrik der Zukunft einbringen.

IIOT-Banner




Produkte

  • Industrial Ethernet ProduktübersichtAls Spezialist für Automatisierungs- und Netzwerktechnologie entwickelt Hirschmann™ innovative Lösungen, die sich an den Anforderungen der Kunden hinsichtlich Leistung, Effizienz und Investitionssicherheit orientieren.
  • Produktübersicht Industrial Connecting SolutionsLumberg Automation™-Produkte unterstützen intelligente Verdrahtungslösungen, wie elektronische Feldbus-, Steckverbindungs- und Verteilersysteme für sämtliche Felder der Industrieautomation